Wintertraining

06. Februar, 2021

Jeremy Freiburghaus

Seit November trainiere ich im Golfvital, einem Indoor in Kaltbrunn. Mein Fokus bis jetzt war sehr technisch ausgelegt und ich konzentrierte mich viel auf meinen Kraftaufbau. Eines meiner Hauptziele im Winter ist es den Ball noch weiter schlagen zu können um mir einen Vorteil zur Konkurrenz zu verschaffen. Glücklicherweise waren wir als Kaderspieler privilegiert und durften die Anlagen und Fitnesszentren über den ganzen Winter nutzen.

Jetzt ist es aber an der Zeit das gelernte auf den Platz zu bringen. Ich fliege am 7. Februar für 19 Tage nach Dubai. Dort habe ich einen super Deal auf dem Els Club bekommen, wo auch zahlreich andere Top-Spieler trainieren. Ich werde intensiv an meinem Kurzspiel arbeiten und meine neuen Technischen Ansätze auf dem Platz umsetzen. Gestern absolvierte ich noch eine Puttinganalyse bei Tom Ritsch in Zürich, wo ich wieder gute Inputs bekommen habe um mein Putting in Dubai zu verbessern. Vom 8. – 12. März werde ich mit dem Swiss Golf Team in Bogogno noch ein Trainingslager absolvieren.

Die Turniere sind jedoch noch weit entfernt. Kürzlich wurde der Challenge Tour Kalender veröffentlicht. Dieser sieht sehr vielversprechend aus für mich. Ich werde eine gute Chance haben viele Turniere zu spielen um mich einzig und allein auf die Challenge Tour zu konzentrieren. Die ersten Turniere finden Mitte April in Süd Afrika statt. Mitte Mai geht es dann in Europa weiter. Welches mein erstes sein wird, kann ich jedoch noch nicht sagen. Natürlich werde ich versuchen davor schon einige „Aufwärm-Turniere“ zu spielen. Die Kalender der anderen Touren sind aber noch nicht veröffentlicht.

Ich möchte mich bei dem FOSGT und dem Swiss Golf Pro Supporter Club (SGPSC) bedanken, die mir das Trainingslager in Dubai ermöglichen.

Anouk Casty

Die nächsten drei Wochen werde ich in Dubai verbringen, um mich auf die Saison vorbereiten zu können. Da all meine Turniere im Februar abgesagt oder vorschoben wurden, plane ich nun meine Saison im März zu starten. Vorgesehen ist Anfangs März das Spanish Women zu spielen und zwei Wochen danach in Italien an meinem zweiten Turnier anzutreten. Generell gilt in den nächsten zwei Monaten flexibel zu sein und diese Turniere zu spielen, welche stattfinden.

Mauro Gilardi

Ich startete mit einem sehr gezielten Kraftaufbautraining im Januar 21 unter der Leitung meines Physis-Coaches Marc Casutt. Glücklicherweise verfüge ich über einen Zugang zu einem spitzensport- tauglichen Kraftraum, den ich gerne und viel nutzte. Klare Fortschritte waren feststellbar, bis mich eine kleine Verletzung in der Brustmuskulatur zwei Wochen zum Nichtstun zwang. «Zwangspausen sind Chancen», jetzt konzentrierte ich mich vermehrt auf meinen Job als Informatiker und nahm mir Zeit fürs Putting. Mit Philippe Freiburghaus konnte ich in Unterengstringen bei Tom Ritsch eine High-Tech Analyse meines Puttings durchführen und mir dadurch neue Ziele im technischen Bereich setzen. Die Analyse ist gemacht und jetzt gilt es die Bewegungsausführung zu stabilisieren!

Mein Oberkörper wird von Tag zu Tag stabiler und agiler, entsprechend kann ich meinem Körper wieder langsam zu einem vollen Golfschlag hinführen. Nun geht es nach Italien, wo ich meine ersten richtigen und vollen Trainingseinheiten mit 18 Loch Runden absolvieren kann. Vor meine Abreise ins erste Trainingscamp steht mir noch ein Schläger Fitting mit Callaway bei Marco Meyer bevor. Hier kann ich das neue Material testen und meine Ausrüstung für die Saison 2021 zusammenstellen – ich freue mich auf die angekündigten Neuerungen.

Nach den Trainings- und Fittingtagen steht am 21. Februar das erste Trainingscamp mit SwissGolf an, welches in diesem Jahr in Le Robinie in Italien stattfindet. Im Trainingslager bereite ich mich mit den besten Amateuren der Schweiz unter Wettkampfbedingungen auf die ersten Internationalen Turniere vor. Die Spanish Amateur Championships starten am 03. März und eröffnen somit meine Turniersaison 2021. Ich freue mich riesig zum zweiten Mal an diesem top besetzten Turnier teilnehmen zu können. Auch dieses Jahr will ich als erstes Teilziel den Cut schaffen, damit ich im anschliessenden Matchplay der Top 64 um den Turniersieg mitspielen kann.

Meine gesamte Planung basiert auf meinem persönlichen Gesundheitszustand und bewegt sich innerhalb der momentan gültigen Pandemie-Vorschriften der einzelnen Länder und deren Golfverbänden. Meine berufliche Flexibilität, lässt jederzeit auch kurzfristige Planungsänderungen zu.  «Ich bin bereit für die kommenden Wochen und kenne meine Saisonziele».

Cèdric Gugler

Nachdem ich schon 3 zweiwöchige Trainingslager in der Türkei absolviert habe, geht es für mich Ende Februar nochmals für eine Woche nach Belek ins Trainingslager. Dieses Trainingslager soll mich optimal auf die Bedingungen des ersten Turnieres in Spanien vorbereiten.
Die Spanischen Amateur Meisterschaften finden vom 3.-7. im Golf el Prat statt.
Mein ganz klares Ziel für dieses sowie auch für zukünftige internationale Turniere ist der Sieg und nichts anderes!
Ich habe diesen Winter sehr hart gearbeitet und ich bin fest davon überzeugt, dass sich dies auch in den Resultaten widerspiegeln wird.

Ein Kommentar zu “Wintertraining”

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.